· 

MANNER - RICOTTA TORTE MIT EINEM DÜNNEN BODEN AUS MANNER SCHNITTEN: TOP ODER FLOP?

UNBEZAHLTE WERBUNG

 

Hallo ihr Lieben!

 

Ich war mir zuerst unsicher, ob ich euch auch dieses Rezept vorstellen werde. Aber dadurch, dass der Manja-Gugelhupf euch gestern so begeistert hat, teile ich auch dieses Rezept gerne mit euch! Keine Sorge, die nächsten Reviews drehen sich dann wieder um Produkte verschiedener Kategorien :-)! Das wird jetzt kein Rezepte-Blog! Aber hin und wieder werde ich Rezepte posten, dann ist für die BäckerInnen unter uns auch etwas dabei :-). Bei Springteufel gibt's für jeden etwas! Da soll sich jeder wohl fühlen :-)! Das liegt mir sehr am Herzen! 

 

Die berühmten Manner Schnitten in der rosa Verpackung sind sicher vielen ein Begriff. Die feinen Schnitten mit der Haselnusscreme.

Diese habe ich für den Tortenboden verwendet. Oben drauf eine Ricotta-Creme die auch noch schnell zubereitet ist. 

Auf deren Homepage gibt es einige interessante Rezepte :-).

Ich koche und backe mit einfachen Utensilien, ich habe weder eine Kitchen Aid noch eine Cooking Chef.

Der Herd ist auch schon recht alt :-)!

Also dieses Rezept ist auch sehr gut für Anfänger geeignet oder für Leute die nicht viel Geld für teure Gerätschaften ausgeben wollen :-).

 

Zutaten:

 

150 g Manner Neapolitaner Schnitten

50 g weiche Butter

 

900 g Ricotta (ich habe den von Galbani verwendet)

200 g Zucker (ich habe feinen Kristallzucker verwendet)

50 g Mehl

2 Eier (ich habe Eier der Größe M verwendet)

1 Prise Salz

120 ml frisch gepressten Orangensaft

1 Tortenform mit 26 cm 

 

Diese Zutaten habe ich verwendet, ihr könnt das Rezept ja nach Lust und Laune verändern :-)!

 

Anleitung:

  1. Die Eier und die Butter habe ich schon ca. 1-2 Stunden davor aus dem Kühlschrank genommen. Und danach alles eingewogen und sortiert. Meine Tortenform ist beschichtet, die brauche ich nicht einfetten.
  2. Die Schnitten zerkleinern, Butter bei kleiner Flamme schmelzen und mit den Schnitten verrühren. Danach gleichmäßig in die Tortenform drücken. Ich mache das mit einem Löffel. Es ist etwas wenig Masse, da müsst ihr genauer arbeiten, oder mehr Schnitten und Butter verwenden. Dieses Gemisch riecht extrem gut :-)!!
  3. Die restlichen Zutaten sehr gut zu einer glatten Creme verrühren und auf den Schnittenboden füllen und schön streichen.
  4. Und ab ins Backrohr damit :-)!

Temperatur und Zeit:

 

Auf mittlerer Schiene habe ich die Torte bei 180°, 48 Minuten gebacken. Laut Rezept wären es 30 Minuten gewesen. Der Gugelhupf gestern war früher fertig, dieses Rezept braucht länger. Das sieht man wieder, jedes Backrohr ist anders.

Ich habe mir angewöhnt schon in den letzten 10 Minuten den Zustand zu checken, weil oft die angegebene Backzeit nicht für unseren Herd passt. Tortenduft erfüllt die Luft!

 

Der letzte Schritt:

 

Die Torte in der Form komplett auskühlen lassen, danach den Tortenring entfernen, nach belieben verzieren und fertig ist diese einfache Mehlspeise :-).

Lasst es euch gut schmecken!!

 

Meine Meinung und die meiner Gäste:

 

Wir waren zu viert und 2 Personen fanden die Torte gut aber langweilig und 2, darunter war auch ich, sehr gut.

Man könnte dieses Rezept mit frischen Früchten oder Fruchtsauce aufpeppen.

Der dünne Schnitten-Boden schmeckt sehr dezent nach Haselnuss und hat eine besondere Konsistenz.

Die Ricotta-Creme ist zwar auch eher leicht im Geschmack, aber der Ricotta kommt gut zur Geltung. Und ich mag diesen Geschmack :-)!

Die Konsistenz ist sehr angenehm, cremig und nicht sehr schwer und fest. Perfekt :-)!!

Ein Geschmacksfeuerwerk ist es nicht, aber ich finde sie trotzdem sehr gut! TOP und nicht FLOP!! :-)

 

Kurz und knapp:

 

Geschmacklich eher dezent, aber sehr lecker und einfach in der Zubereitung! Die Ricotta Creme ist sehr cremig. Der dünne Schnitten-Boden ist etwas gewöhnungsbedürftig aber gut. Wem das Ganze zu langweilig ist kann auch Fruchtsauce dazu reichen :-).

 

4 von 5 Springteufel Punkte

 

Interessantes:

Unter diesem Rezept könnt ihr auf den Tag "Produkte aus Österreich" klicken, da findet ihr sämtliche Reviews dieser Kategorie. Da findet ihr u.a. noch weitere Produkte von Manner.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0